Q chocolate: Fast zu schön zum Essen

Ich weiß, es ist sehr ruhig hier geworden. Der Grund: Ich hadere gerade mit der Idee eines Blog. Lohnt sich der Aufwand überhaupt noch? Reicht nicht mein Account auf instagram? Erreiche ich nicht bei Twitter eh viel mehr Menschen? Aber dann bekomme ich wunderbare Schokolade aus fernen Ländern geschenkt, weil meine Freunde wissen, dass ich Schokolade liebe und Blogfutter brauche.

Passend zu meinem Umzug/Einzug/Zimmertauschaktion, bei der sich wochenlang die Kartons stapelten, kam Nervennahrung gerade recht. Und jetzt, wo alles seinen Platz gefunden hat, passt die Schokolade optisch so gut, dass ich sie kaum essen mag.ClIdLl0UYAAn7Bl

Ausgepackt macht die Q chocolate aber auch einen guten Eindruck und die kleine Portion von 50 Gramm hält dank des hohen Kakaoanteils von 80 Prozent sogar recht lang – eher was zum Genießen mit einem Glas Rotwein statt zum Nebenhersnacken halt.

Offiziell hat die Schokolade leider weder Bio- noch Fairtrade-Siegel, aber der Kakao wird auf einer einzigen Farm in Brasilien angebaut. So werden keine Zwischenhändler eingeschaltet und der Preis für den Kakao ist trotzdem fair. Viele Kakaobauern können sich die Bio-Zertifizierung ihrer Produkte übrigens auch gar nicht leisten – die Pestizide aber auch nicht. Oft ist Schokolade also ohnehin frei von Schadstoffen, auch wenn sie kein Bio-Siegel trägt.

Was die Schokolade von Q aber wirklich besonders macht: Sie besteht nur aus drei Zutaten! Es gibt keinen zugesetzten Zucker, kein Palmöl, kein Magermilchpulver oder Vanillearoma, das die Schokolade nicht besser, sondern einfach nur billiger in der Herstellung macht. Pures Glück also!

The Q collection invites you to experience the beauty of the original cocoa with their range of chocolates made with only three ingredients: cocoa liquor, cocoa butter and sugar. There are six types of bars with different percentages of cocoa liquor all without any additives, colorings or flavorings. The range takes you on a journey from the smoothest to the most intense chocolate experience.

Auch wenn das Konzept nebenbei dem – mir absurd erscheinenden – Trend entgegenkommt, dass Essen vegan, glutenfrei, zuckerfrei, kohlenhydratarm und laktosefrei sein muss und den Körper und Geist optimieren soll: Bei Schokolade sollte nicht gepanscht werden. Du glaubst nie, was passiert, wenn du jeden Tag Schokolade ist!*

ClJiTlNWEAAeqWL.jpg-large

*Du wirst weder schlanker, reicher, klüger, fitter, straffer noch sonst wie optimierter. Aber vielleicht macht es kurzzeitig ein bisschen glücklich.

giphy-15.gif

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s