Wenn diese Schokolade ein Mann wäre, würde ich sie heiraten.

Es ist der schwierige Spagat zwischen fair+bio versus lecker, den viele Schokoladen nicht schaffen. Die böse, aber zartschmelzende Lindtschokolade gewinnt leider gegen so manch bröckelige, wenn auch hübsch verpackte Bioschokolade. Aber es gibt zum Glück Ausnahmen, sogar vegane Sorten sind dabei.

Und da sich herumgesprochen hat, welch Kakaobohnenjunkie ich bin, bekomme ich sehr oft ungewöhnliche Schokoladen in Bio- und Fairtradequalität geschenkt. Eine davon ist die Original Beans Esmeraldas Milk mit 42 Prozent Kakao. Was soll ich sagen: Suchtfaktor!

Picfx-4

Was ist nun so besonders?

  • Die Ursprungsbohnen kommen ausschließlich aus sogenannten Biodiversitäts-Hotspots, also Regionen mit höchster Artenvielfalt und naturbelassener Umwelt.
  • Original Beans schützt die Vielfalt ursprünglicher Kakaosorten. Ursprungsbohnen, wie die Piura Porcelana aus Peru und die Kerafat aus Papua, Indonesien wurden wiederentdeckt und aufgeforstet.
  • Original Beans ist Gründungsmitglied der Direct Cacao Organisation, deren Ziel es ist, Bean-To-Bar Schokoladenhersteller zusammen zu bringen, die edlen Qualitätskakao direkt von Bauern aufkaufen & einen Preis zahlen, der 6,5 mal höher ist, als der Fairtrade-Standard. Die Kakaobohnen werden in direkter Zusammenarbeit mit lokalen Kleinbauern und Kooperativen angebaut, verarbeitet und gehandelt.
  • Original Beans unterstützt bestehende Zertifizierungsorganisationen, wie Bio, Rainforest Alliance und Fairtrade. Alle Bohnen haben ein oder mehrere unabhängige Zertifikate.
  • Es werden keinerlei Zusatzstoffe verwendet. Als Süßungsmittel dient roher Rohrzucker. Alle Sorten sind glutenfrei, die dunklen Schokoladen sind vegan.
  • Original Beans hat sich einer Null-Abfall-Politik verpflichtet, deshalb ist auch die Hülle des Produktes Natur pur. Die Verpackung der Tafeln besteht aus FSC-Pappe und einer 100% kompostierbaren Folie aus Holzcellulose.
  • Die Original Beans Schokoladen werden mit Maschinen hergestellt, die fast zu 100 % mit nachhaltiger Energie gespeist werden und in einer Fabrik verpackt, die 25 % weniger Energie verbraucht als der Industriestandard. Die Verarbeitungsstätten liegen alle in einem Umkreis von 100 km, sodass kurze Transportwege garantiert sind.
  • Original Beans investiert gemäß seinem Motto “Jede Tafel : Ein Baum”  in die Wiederherstellung der tropischen Ökosysteme. Pro Produkteinheit wird ein Baum gepflanzt.

Picfx-3

Das klingt nicht nur gut, das schmeckt auch gut. So gut, dass die Schokoladen in diversen Sternerestaurants serviert wird.

Original Beans bietet sogar die Kombination von Schokolade und Wein an – passend zusammengestellt. Alles in allem so fabelhaft, dass ich meine Wunschliste für den nächsten Geburtstag schon mal zusammenstelle…

Advertisements

11 Gedanken zu “Wenn diese Schokolade ein Mann wäre, würde ich sie heiraten.

  1. Hach, die Schokolade – schmelz 😉 Da kann ich Dir noch ein Unternehmen ans Herz legen, deren Schokoladen sind teilweise auch vegan, wenn sie nicht dunkel sind (u.a. auf Buchweizenbasis), Ich war hin und weg, wie lecker die sind. Und so kreativ! Ist ebenfalls ein bean-to-bar Hersteller. Guck mal wenn Du magst: http://www.zotter.at
    Ich krieg‘ übrigens keine Provisionen oder so, ich bin einfach nur total verliebt in deren Schokolade ;-)))
    lg, Almut

  2. Ja, das ist leider *immer* ein schwieriger Spagat zwischen nachhaltig und lecker… Wie oft habe ich schon mit gutem Gewissen etwas nicht wirklich leckeres gegessen, bzw. etwas sehr leckeres mit schlechtem Gewissen!
    Bin dann irgendwann bei der Schokolade von GEPA gelandet.
    Die 85%ige von Rapunzel ist auch ganz gut.
    Aber bei minimum 2 EUR pro 100g wird das zum echten Luxus. Schnief.

  3. Pingback: Original Beans - Fair + Bio + lecker

  4. Bio und Fairtarde interessiert mich sehr, aber was mich noch mehr interessiert, ist die Verpackung! Und wenn die Schokolade jetzt auch noch schmeckt, bin ich mit im Boot!
    Danke für den Beitrag.
    Lieben Gruß

      1. Ist sie denn zu 100% abbaubar? Denn ich habe immer die Schokolade von Gepa und die Folie in der die Schokolade eingewickelt wird, gilt zur Zeit als das Umweltfreundlichstes Material auf dem Markt (nach meiner Information) also soll zu – ich glaube – knapp über 90% abbaubar sein.Und die Frage ist auch immer wie lange die Folie braucht um sich abzubauen. Lg

  5. Hallo Sara, vielen Dank für diesen schönen Blogbeitrag. Wir von Original Beans freuen uns total, dass dir unsere Schokolade so gut schmeckt und du unseren nachhaltigen Ansatz teilst. Leider haben wir auf deinem Blog kein Impressum gefunden, aber würden uns freuen, wenn du uns eine Email schickst: katrin@originalbeans.com. Wir würden dich nämlich gerne in unseren Blogverteiler aufnehmen 🙂
    Viele Grüße und weiter so
    Katrin von Original Beans

  6. Dass selbst die Folie biologsich abbaubar ist, ist natürlich genial. Ich persönlich würde diese Schokolade dennoch nicht essen/kaufen, da sie meinen Anforderungen nicht gerecht wird. Vor allem deshalb, weil hier Rohrohrzucker verwendet wird, (an erster Stelle), was keine vollwertige Variante eines Zuckers ist. Es kommt eben immer darauf an, was einem wichtig ist. Ich bin ein vollwert- Esser,und mag daher nur Schokoladen, die neben bio auch entweder mit VOLL-rohrzucker gesüßt sind, oder mit neueren Varianten wie Kokosblütenzucker. Noch genialer finde ich, wenn es dann noch rohkost Qualität ist, dadurch ist der Kakao dann nochmal wesentlich wertvoller. Da gibt es leider relativ wenige Hersteller. Aber es gibt sie. Z. B. lovechock, keimling, GEPA hat auch eine Variante mit Vollrohrzucker. ich persönlich bin dann auch mit Geschmack und „Schmelz“ sehr zufrieden. (-;
    PS: ich musste schon sehr schmunzeln beim Lesen der Überschrift. (-;

  7. Pingback: Original Beans: Bittersüßer Naschrausch | In Bewegung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s