Marathon: Der Plan steht

Beim Training
Beim Training

3 Stunden und 29 Minuten: Das ist der Zieltrainingsplan für den Marathon in Wien. Das Ziel selbst: Ankommen in (unter) vier Stunden.

Sich zu entscheiden, einen Marathon zu laufen, ist das eine. Sich für eine Zeit und damit für einen Trainingsplan zu entscheiden, das andere – und härtere. Die Herausforderung liegt darin, sich weder zu unterfordern noch sich schon im Training so zu verausgaben, dass man beim Marathon keine Kraft mehr hat.

Beim ersten Mal war das Ziel nur ankommen. Trainiert habe ich vor einem Jahr zwölf Wochen lang mit einer Zielzeit von 4:30, die ich dann aber nicht schaffte. Nicht verwunderlich, denn die Pläne sehen keine Toiletten- und Trinkpausen vor. Außerdem sind sie auf Männer ausgerichtet – und beim Debüt schafft man die Zeit meist eh nicht. Zuviel Neues, zuviel Aufregung und zuwenig Erfahrung sorgten dafür, dass ich erst nach fünf Stunden im Ziel ankam.

Dieses Mal soll es also schneller gehen. Je eher man im Ziel ist, desto eher kann man schließlich wieder was essen und sich auf’s Sofa fläzen.

Zehn Wochen Training liegen ab dem 3. Februar vor mir. 643 Kilometer muss ich dabei laufen. Wie auch beim letzten Trainingsplan werden es vier Einheiten pro Woche sein, davon einmal hartes Intervalltraining mit Einheiten von 4:30 pro Kilometer, zweimal „kurze“ Läufe von fünf bis 20 Kilometer und sieben lange Läufe von 24 bis 32 Kilometern Länge. Außerdem habe ich mir fest vorgenommen (und das ist die wahre Qual für mich) einmal die Woche Yoga oder Pilates zu machen. Als Ausgleich und um zumindest etwas Dehnung in den Muskeln zu bekommen.

Ich berichte natürlich wieder im Blog über das Training und freu mich über jede und jeden, der am 13. April in Wien an der Strecke steht und anfeuert. Ich kann’s brauchen.

Advertisements

3 Gedanken zu “Marathon: Der Plan steht

  1. Hallo sarawesterhaus
    Eines kann ich dir sagen, die Aufregung vor dem Marathon die wird wohl für immer bleiben 😉 zumindest kenne ich es nicht anders

    Viel Erfolg am 13. April!! Durchbeissen ist angesagt

  2. Pingback: Wien ruft & Hamburg lenkt ab | In Bewegung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s