Veganexperiment: Das Kaffeeproblem

Das Veganexperiment läuft jetzt eine Woche und gefällt mir super. Besonders jetzt, wo ich endlich die Lösung für meinen Kaffee am Morgen gefunden habe. Die Milch habe ich durch verschiedene Produkte ersetzt: Sojamilch, Vanille-Sojamilch, Hafermilch, Reismilch. Vieles schmeckt nicht wirklich; außerdem flockt die Milch und der Kaffee sieht aus, als würde er seit drei Tagen in der Sonne stehen.

Die Hafermilch von Alnatura hingegen ist super – und hellt den Kaffee wie normale Milch etwas auf. Das ist für den Geschmack zwar egal, aber optisch einfach schöner. Generell ist Mandel-, Reis- oder Hafermilch eher mein Geschmack als Soja, aber das muss wohl jeder selbst testen.
Über Twitter bekam ich zudem zahlreiche Tipps und Hinweise: Alnatura Sojamilch mit Vanille, Sojamilch von Provamel, Soja-Reis-Milch von Gut Bio und Alpro Soja sollen auch gut schmecken und nicht ausflocken.
Außerdem wurde mir gezwitschert (YEAH, YEAH, YEAH!), dass nächste Woche Freitag ein Veganz in Hamburg eröffnet. Neben dem kleinen, aber feinen veganen Supermarkt auf St. Pauli, dem bevegend, kommt damit ein weiteres veganes Highlight nach Hamburg.
Advertisements

2 Gedanken zu “Veganexperiment: Das Kaffeeproblem

  1. Huhu!

    ich mag auch die Hafermilch von Alnatura am liebsten im Kaffee, oder die von Kölln (gibts z.B. im Rewe, ist aber teurer)
    Im Netto gibt es noch Soja-Reismilch, die ist meine zweite Wahl…

    Grüßle, Jessi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s