Marathontraining: Durchhänger

Alles nervt. Diese Woche habe ich einen richtigen Durchhänger. Letzte Woche habe ich mich noch darüber gefreut, dass ich die Hälfte des Trainings hinter mir habe – tags drauf rächte sich mein Körper für den Lauf durch den Schnee. Meine Sehnen am linken Fuß fanden das rutschige Laufen mal gar nicht geil und ich quälte mich Montag durch den Lauf. Gerade komme ich von dem längsten Lauf meines Lebens zurück: 26 Kilometer. Die letzten beiden Kilometer wollte ich nur noch eins: nicht mehr Laufen. Nicht, weil ich müde war – sondern weil diese unfassbare Kälte, der Wind und die Reste vereister Straßen dem Laufen einfach den Spaß nehmen. Und auch der Ausblick auf die nächsten Wochen verheißen nichts gutes: Schnee, Regen oder – Schneeregen. ICH WILL NICHT MEHR!!!
Dazu kommt, dass ich in anderthalb Wochen Urlaub habe und wegen des Trainings die beiden Urlaubsangebote Istanbul und -tadaaa- Seychellen ausschlagen muss. Um hier in der verfluchten Kälte um die Alster zu rennen.

Und hier noch der Überblick über diese Woche, diesmal aus lauter Frust mit Wetterangaben:

Woche 7: Gesamt 52 Kilometer
Montag: 8 Kilometer (15 Zentimeter Schnee)
Donnerstag: 10 Kilometer Fahrtspiel (etwas Sonne, Minusgrade, Strecke vereist)
Samstag: 8 Kilometer (grauer Himmel, Wind, um 0 Grad, Strecke vereist)
Sonntag: 26 Kilometer (Kalt, windig, Strecke vereist)

Ich bitte euch inständig um motivierende Worte 😦

Advertisements

9 Gedanken zu “Marathontraining: Durchhänger

  1. Christian

    Ich finde es ganz großartig, wie diszipliniert du bisher durch deinen Trainingsplan gelaufen bist – fast spaziert könnte man sagen, mit einer Leichtigkeit, die zu bewundern ist! Lass dich jetzt von den Gebrüdern Schnee, Matsch und Regen nicht demotivieren. Schließlich hatte auch der Winter längst Bergfest. Es kann also nur noch besser werden! Lauf, Sara, lauf! 🙂

  2. Wieso musst du den Urlaubsangebote ablehnen? Ist das Training so wichtig? Urlaub muss man nehmen wie er kommt, vielleicht brauchst du genau das jetzt gerade. Du kannst noch dein ganzes Leben keinen Urlaub haben, glaub mir 😉 Und nicht immer bekommt man gleich zwei angeboten!

  3. Hallo Jane,
    der Urlaub ist zwei Wochen vor dem Marathon. Da stehen noch zwei lange Läufe auf dem Plan, die ich nicht ausfallen lassen kann. Ich habe dann aber immerhin frei und kann mir ein paar schöne Tage zuhause machen. Sehne mich aber gerade so nach etwas Sonne, dass ich nun mal schaue, ob sich das alles nicht irgendwie doch noch umsetzen lässt – auch wenn es dann nicht die Seychellen werden 🙂

  4. Thom

    Hallo
    mein Tipp ab in den Urlaub!
    Und um die Insel im Sand laufen!
    NEID!
    Und Läufe veröffentlichen (Garmin)
    Urlaub vor dem Marathon. Training auf den Seychellen- super.
    Und wenn Du dein Pensum im Sand schaffst- Bist Du genial!
    Lass Dich nicht unterkriegen.

  5. Thom

    @Toms World
    ja das war ein super smart post.
    Ja ich glaube GP Mitarbeiter dürfen auch duch den Sand der Seychellen laufen. Und überall wo sie wollen. Werde mal locker.
    Und nur kein Neid.
    P.s.:Tipp
    Wenn du wieder eine Mottorradtour machst, du must nicht frieren, wenn du Gripps hast :-)!

    Sara run and keep running!

  6. Hallo Thom,
    danke für deine Kommentar. Ich recherchier nun weiter nach Urlaubszielen. Die Seychellen wären natürlich der Hammer (auch als Greenpeacerin), aber in der Tat find ich so einen langen Flug für nur eine Woche Urlaub etwas unangemessen. Ansonsten klappt es vielleicht mit Istanbul – da kann man sicher auch toll laufen.
    Die meisten meiner Läufe veröffentliche ich übrigens. Nur die 8-km-Standartläufe mache ich meist ohne Uhr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s