Meine Leidenschaft: Laufen

Nach einer Alsterrunde mit meiner Laufgruppe

Ich laufe für mein Leben gern, habe bisher aber hier im Blog wenig darüber berichtet. Warum eigentlich? Dass (vegetarische / vegane) Ernährung und Sport bestens zusammenpassen, beweist  der großartige Blog bevegt – er beschäftigt sich mit veganer Ernährung und Laufsport.
Da ich mich für meinen ersten Marathon im April in Hamburg angemeldet habe, ist der passende Zeitpunkt gekommen, diesen Teil meines Lebens hier mit aufzunehmen.
Ab heute gibt es deswegen eine neue Kategorie: Laufen.

Mein Sportlehrer sagte früher immer: „Sara, du kannst, du willst nur nicht.“So ganz hatte er damit nicht Recht, denn ja, ich wollte nicht, weil ich so untrainiert war, dass mir Sport auch einfach keinen Spaß machte. Aber ich konnte auch vieles nicht und das hat sich bis heute nicht geändert. Ich kann nicht gut werfen oder fangen, bin leider Gottes extrem schlecht in koordinierten Bewegungen und auch nicht sehr kräftig. Beim Laufen hingegen merkte ich endlich einmal extrem schnell Erfolge, auch wenn meine ersten Laufversuche in Sneakers und Jogginghose schon an der ersten Straßenecke in erschöpftes Japsen übergingen. Damals hätte ich mir nicht träumen lassen, dass ich irgendwann tatsächlich einer der „Freaks“ werde, die am liebsten täglich laufen, ihre Laufschuhe mit in den Urlaub nehmen und auch mal um 6 Uhr morgens aufstehen, um dem Sonnenaufgang entgegen zu laufen.

Für mich persönlich hat sich einiges verändert, seit ich mit dem Laufen anfing:

  • Nach 10 Jahren und einer Schachtel Zigaretten täglich hörte ich von einem Tag auf den anderen mit dem Rauchen auf.
  • Ich steigerte mich von 4 Kilometern mit Gehpausen bis zu einem Halbmarathon in 1:54 Stunden.
  • Zu einem großen Teil führte es dazu, dass ich mich näher mit dem Thema Ernährung auseinander setzte.
  • Ich habe erkannt, wie viel eine gute Laufausrüstung ausmacht und lache nicht mehr über Jogger in engen Laufhosen.
  • Ich bin seit Jahren nicht richtig krank gewesen, da ich bei jedem Wetter draußen bin.
  • Meine Körperhaltung hat sich enorm verbessert.
  • Egal, wie stressig der Tag war: Nach dem Laufen ist wieder alles gut – oder zumindest eine Lösung gefunden.
  • Ich habe tolle Laufevents mitgemacht und viele neue Leute kennengelernt.
  • Ich habe Laufstrecken in Münster, Berlin, Hamburg, Llanca, Krakau, Warschau, Neuenkirchen, Tönning, Bechen und Kassel entdeckt.
Wie ist es bei euch? Lauft ihr gerne oder mögt ihr lieber anderen Sport?
Advertisements

Ein Gedanke zu “Meine Leidenschaft: Laufen

  1. Pingback: 10 Gründe, warum du einen Wettkampf laufen solltest – In Bewegung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s