Nudeln mit Brokkoli und Ricotta

Pastaparty: Nicht für meinen geplanten Marathon, sondern für meine Geburtstagsparty brauchte ich eine ordentliche Grundlage, damit ich nicht nach zwei Gläsern Wein vom Stuhl falle.
Darum gab es vor der Party Nudeln mit Brokkoli und Ricotta nach diesem Rezept von essen und trinken. Etwas habe ich das Rezept allerdings abwandeln müssen, da ich keine Rauke hatte. Und seien wir ehrlich: EINE Knoblauchzehe?! Das ist nur was für Anfänger – bei mir wurden es drei. Und auch bei den anderen Zutaten habe ich eher nach Gefühl gearbeitet und mich auf meinen Geschmackssinn verlassen. 25 Gramm getrocknete Tomaten abzuwiegen, ist mir einfach zu lästig. Grundsätzlich bin ich eher Typ Freestyleköchin, was wohl der Grund dafür ist, dass ich beim Backen kläglich versage.

Bei dem Rezept hätte die Soße noch etwas dünnflüssiger sein können. Ansonsten schmeckte es aber super. Die Kombination der getrockneten Tomaten zusammen mit Brokkoli werde ich noch öfter machen. Toll ist übrigens auch der Klassiker Spinat-Feta zusammen mit den Tomaten. Nicht nur als Farbklecks (das Auge ist ja bekanntlich mit), sondern auch als fruchtig-süßer Gegengeschmack zum Käse.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s