Schokoladentest Teil 9: GEPA Vollmilch

Seit Januar läuft mein Schokoladentest über Bio- und Fairtradeschokolade.

Ein Hersteller ist jetzt schon zum dritten Mal dabei: GEPA.

Nachdem die Grand Noir Feinherb mit Lobeshymnen gehuldigt wurde und die Praliné auch auf Begeisterung stieß, wird es heute minimalistisch. Vollmilch pur! Die Latte liegt hoch, denn die Lait Fondant von Swiss Confisa ist eigentlich in dieser Geschmacksrichtung nicht zu toppen. Es gab aber auch echte Verlierer wie die Edelvollmilch von Viviani.
GEPA hat einen klaren Shoppingvorteil gegenüber anderen Sorten. Es gibt die Artikel nicht nur in versteckten Eine-Welt-Läden oder reinen Biosupermärkten, sondern auch bei Rewe. Außerdem gibt es einen eigenen Onlineshop. Das finde ich sehr gut, denn als ehemaliges Landei kann ich ein Lied davon singen, dass die Auswahl an Bioprodukten auf dem Land eher mau ist – von dem ein oder anderen Biobauernhof mal abgesehen. Und GEPA vertreibt nicht nur Schokolade, sondern auch andere Lebensmittel von Wein über Honig, Kaffee, Teigwaren und verschiedene Artikel wie Schmuck, Kleidung oder Geschenkartikel. Eigentlich fast alles, was man braucht. Und laut Ökotest hat GEPA die „höchsten Standards“ beim fairen Handel.
Bei mir wandert die Schoki jedenfalls immer wieder in meinen Einkaufskorb und von dort auch recht schnell in meinen Mund.
Die Vollmilch ist – wie die anderen Sorten – sehr lecker und mit 1,59 Euro recht günstig. GEPA bietet auch noch eine edlere Variante an, die Mascobado Vollmilch für 1,99 Euro. Ich weiß also schon, was als nächstes dran sein wird!
Vorbildlich ist GEPA in Hinblick auf die Webseite. Alles ist übersichtlich, interessant aufbereitet und mit Specials wie einer eigenen Mediathek oder einem Onlinekochbuch versehen.
GEPA ist auch bei Facebook aktiv – und in diesem Fall wirklich AKTIV: Sie posten interessante News und beantworten Userfragen schnell und ausführlich. I like! Und auch auf Twitter hat GEPA das Prinzip von Social Media verstanden. Nachdem ich denen ein Video gegen Lebensmittelverschwendung empfohlen hatte, bekam ich auch darauf ein nettes Feedback.
Jetzt bekommen sie natürlich auch gleich den Hinweis auf diesen Blogpost…mal schauen, was sie draus machen 🙂
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s