Schokoladentest Teil 7: Die gute Schokolade

„Die gute Schokolade – Stück für Stück die Welt retten“. Ein gewagter Titel für eine Zucker-Vollmilchpulver-Kakaomasse-Mischung der schweizer Firma Chocalats Halba, der fast schon foodwatch auf den Plan rufen könnte.

Die Schülerinitiative Plant-for-the-Planet hat diese Schokolade entwickelt, um mit einem Teil des Erlöses Bäume zu pflanzen. Mit einem anderen Teil der Spenden werden soziale Projekte unterstützt, um die Lebensbedingungen der Kakaobauern zu verbessern. Insgesamt gehen aber nur 20 Cent von jeder Tafel an Plant-for-the-Planet.

Siegel: Fairtrade (zu 72 Prozent) und außerdem CO2-neutral. Warum wird es dann nicht gleich richtig gut gemacht und auch bio hergestellt? Das wäre sicher ein guter Anreiz für viele Käufer.

Geschmack: Die Schweizer sind die Könige der Schokoladenkunst. Zarter Schmelz, etwas nussig, einfach lecker.

Sortenvielfalt: Diese Schokolade ist nur als Milchschokolade erhältlich, enthält aber gemahlene Haselnüsse. Ich find’s lecker, für Allergiker ist das aber ein Problem.

Preis: Nur 1 Euro! Das ist die günstigste Fairtrade- und Bioschoki, die ich bisher gefunden habe und kostet soviel wie konventionelle (Marken-)Schokolade, also Ritter Sport oder Milka.

Sonstiges: Die Schokolade hat eine eigene Facebook-Seite und informiert auch auf der Webseite über das Projekt.

Fazit: Ein Fall für foodwatch ist es nicht, und auch wenn der Titel sicher zum Kauf anregt, finde ich ihn etwas unpassend. Es ist und bleibt eine Süßigkeit und damit kann man – leider, leider – nicht die Welt retten. Trotzdessen: Lieber diese Schoki als urwaldzerstörende Nestléprodukte oder durch Kinderarbeit produzierte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s